2007

  IMG_4638

zur Fotogalerie

29.11.2007 Sportlerehrung des Wiener Landesverbandes - Lusthaus

Aufgrund meiner zwei dritten Plätze, bei den ländlichen Reitern und bei den Junioren, durfte ich auch heuer wieder bei der alljährlichen Sportlerehrung des Wiener Landesverbandes dabei sein. Es war immerhin schon meine Dritte in Folge. Da ich aber momentan noch nicht weiss, wie es mit dem Reiten weitergehen wird, könnte das auch die letzte Sportlerehrung für mich gewesen sein. Ich bin ja derzeit in der Sportakademie auf der Schmelz und absolviere seit Oktober die Ausbildung zum Sportlehrer. Eine sehr intensive und zeitaufwendige sportliche Ausbildung die viel Spass macht, bei der ich aber für Venturio und das Reiten leider wenig Zeit habe. Daher werden erst die nächsten zwei bis drei Monate zeigen, ob ich weiter auf Turniere gehe, ob ich vielleicht sogar einen Mitreiter brauche, oder was immer. Wir werden sehen. Auf jeden Fall war die Sportlerehrung wie immer ein schöner Abschluss einer guten Saison, und das Buffett war auch wieder Spitze ;-).

IMG_3733
whtButtSmjoy_kopf_klein Joy meint             zur Fotogalerie

21.-23.9.2007 CDN-A Auhof/Fernitz, BLMM Pony, Finale PPA Dressur Supercup

Bundesländermannschaftsmeisterschaft der Ponyreiter und Finale im Pony Power Dressur Supercup in der Steiermark. Donnerstag ging es los Richtung Auhof. Am Freitag stand bereits der erste Bewerb in der BLMM am Programm. Da wir Wiener im Vorjahr den vierten Platz errangen, wollten wir heuer unbedingt eine Medaille. Es begann mit Sophia Födermair auf Farona auch ganz gut, obwohl sie selbst eher unzufrieden war (65,476%). Doch leider wurde Veronike Missbichler auf Cremello aus dem Bewerb genommen, da ein Richter eine Lahmheit vermutete. Der Tierarzt bestätigte dies im nachhinein zwar nicht, damit war aber sowohl der erste Bewerb für Veronika gelaufen, als auch für die weiteren Bewerben die totale Verunsicheurng für Veronika klar. Mir selbst lief es am Freitag recht gut, allerdings wäre noch mehr drinnen gewesen. Im Endeffekt 66,905% und Platz 4 gaben aber für die nächsten Tage Hoffnung. Vicky Schaaf als Schlussreiterin wusste natürlich, dass unser Streichresultat bereits durch Veronikas Disqualifizierung feststand. Dadurch wirkte sie auch angespannt und nicht locker = 63,214%. Damit waren wir nach dem ersten Tag Vierter, mit ca. 2% hinter den Zweit- und Drittplatzierten Steiermark und Niederösterreich. Da für den zweiten Tag die gleiche Reihenfolge wie am ersten Tag galt, begann bei uns wieder Sophia und Ferona. Die schwierigere Aufgabe bewältigten beide besser, allerdings war die Bewertung nur geringfügig besser (65,6%). Bei Veronika und Cremello war von Anfang an klar, dass sie wahrscheinlich wieder nicht viel Punkte bekommen werden (56,933% erschienen dann aber doch recht hart bewertet). Aber sie durften zumindest fertig reiten. Ich wusste, ich muss jetzt noch besser als am Vortag reiten. Es begann auch gut. Doch leider zwei Störungen durch Tauben brachten am Ende nur 65,6% und Platz 7. Leider ist Venturio im Viereck immer noch sehr schreckhaft. Andere Pferde rührten nicht einmal ein “Ohrwaschel” als die Tauben vor ihnen aufstiegen, nicht so Venturio. Der zuckte sogar zusammen, wo gar nichts war. Damit war eigentlich schon klar, dass wir wieder keine Medaille nach Hause bringen. Vicky auf Lucky Luke konnte nur mehr den vierten Platz sichern, was ihr auch gelang. Leider wieder nichts. Aber wir versprechen, sollten wir nächstes Jahr wieder antretten, dass wir es im nächsten Jahr schaffen ;-).

Am Sonntag dann noch das Finale im Pony Power Dressur Supercup. Vor dem Bewerb gab es wieder Aufruhr, als die Steiermark auf einmal den Lauser nannten, obwohl der “Lauser” gar keine Qualifikation bestritten hat. War unnötig das Ganze. Venturio und ich waren sowieso nicht betroffen, da wir leider “Grottenschlecht” waren, sodass für uns sowieso der Sieg nie in Griffweite war.

Leider ein verpatztes Wochenende, sieht man vom ersten Bewerb ab, denn man an sich schon als halbwegs gelungen ansehen kann. Vierter unter den besten 26 Dressur-Ponyreitern Österreichs ist ja ok. Der Rest ist aber besser zu vergessen. Schade drum. Trotzdem war es ein schönes Erlebnis und Spass kam auch nicht zu kurz (s. Fotos)..

  IMG_3400
whtButtSm

zur Fotogalerie

Joy meint: joy_kopf_klein

15.9./16.9.2007 CDN-B, Kronberghof - Pago Cup

Da Petra bei den österreichischen Staatsmeisterschaften in Achleiten beschäftigt ist, mussten wir es ohne Trainerin probieren. Am Samstag war der erste Bewerb, eine A2, angesetzt. Es lief nicht schlecht, aber doch nicht so wie in den letzten Bewerben. Wir wurden mit 7,0 Dritte.

Am Sonntag war eine L2 an der Reihe. Bereits beim Aufwärmen war Venturio nicht richtig bei der Sache. Und auch im Viereck hatte er überall seine Augen und Ohren, nur nicht bei mir. Ein “Hupfer” und einige Unstimmigkeiten brachten daher nur 6,0. Da diesmal aber die Richter ziemlich streng richteten, war das im Endeffekt immer noch der zweite Platz im L, und in der Pago-Cup-Gesamtwertung, beide L-Teilbewerbe zusammengezählt, sogar noch der erste Platz. Nach der heutigen Vorstellung hatten wir eigentlich nicht damit gerechnet.

Aber macht Euch selbst ein Bild

MPEG (15MB) vom A-Bewerb

MPEG (15MB) vom L-Bewerb

:

                                        

IMG_2993 whtButtSm

IMG_3038 whtButtSm

IMG_3168  whtButtSm     zur Fotogalerie

31.8./2.9.2007 CDN-A, Himberg/Gutenhof

Die Wiener Landesmeisterschaften der Junioren stand am Programm. Zweimal LM mussten in der Landesmeisterschaft geritten werden. Das bedeutete für mich das erste Mal ein LM gegen Grosspferde, bzw. überhaupt bin ich erst einmal eine LM im Vorjahr beim Pony-Supercup-Finale gegangen. Und das war ein Fiasko. Deshalb fuhren wir eigentlich ohne grosse Hoffnungen und mit dem Ziel über 60% zu reiten nach Himberg zum Gutenhof.
Zum kennenlernen gingen wir am Freitag den L-Bewerb, den wir auch mit 6,8 gewinnen konnten.
Am Samstag stand dann mit der ”FEI-Pony Vorbereitung” der erste Teilbewerb am Programm, der auch offen geritten werden konnte. Und Venturio ging sensationell. In unserer ersten wirklichen LM gegen Grosspferde konnten wir mit 66,250% den ersten Platz belegen. Interessant dabei, dass gleich drei Paar diesen Wert erhielten, ein Paar dabei die auch bei den Wiener Landesmeisterschaften Junioren starteten. Damit war für Spannung gesorgt, noch dazu da die Drittplazierte nur 1,250% dahinter lag, und der zweite Teilbewerb mit dem Koeffizienten 1,5 gewertet wurde.
Am Sonntag merkte man Venturio die Strapazen zwar schon an, er mag es überhaupt nicht in einer Box stehen zu müssen, doch gab er willig alles und der Ritt war unserer Meinung nach ebenfalls in Ordnung. Leider konnten wir die Richter (vor allem einen) allerdings nicht überzeugen und daher das Ergebnis des Vortages nicht wiederholen. Wir erreichten “nur” 62,105% in der “FEI-Pony Mannschaft”. Durch den Koeeffizienten konnte die Drittplazierte uns leider auch noch überholen, sodass im Endeffekt nur “Bronze” überblieb. Hätte uns dass allerdings jemand vor der Meisterschaft gesagt, hätten wir gejubelt. Aufgrund des sensationellen Samstages aber, war ich am Anfang doch enttäuscht. Nach einiger Zeit allerdings überwog die Freude über die beiden gelungenen Ritte und den dritten Platz, und vor allem werde ich nächstes Jahr versuchen mich noch weiter zu verbessern.

Zusammenfassend muss man sagen, dass das Wochenende mit einem Sieg im L, einem Sieg im LM(!) und einem dritten Platz in der Landesmeisterschaft nicht viel Besser laufen hätte können.

Joy meint:joy_kopf_klein

 

 

IMG_2789_klein whtButtSm

zur Fotogalerie

 

18./19.8.2007 CDN-B, Laab im Walde

Finale im Peugeot-Jugendcup. Da ich den ersten Teilbewerb in Baden mit 7,0 gewonnen hatte, führte ich in der Gesamtwertung trotz meines Ausfalles in Kottingbrunn beim zweiten Teilbewerb. Da aber nur ein Ergebnis der beiden Vorrunden und das Finale für die Gesamtwertung zählt, hatte ich grosse Hoffnung die Gesamtwertung, und damit die Siegerdecke, einen Besuch der Hofreitschule und die Siegesprämie in Höhe von € 200,--, zu gewinnen.
Am Samstag gingen wir eine L3 zum Eingewöhnen. Obwohl wir zwei Wochen fast nicht trainieren konnten, ging es überraschend gut und wir konnten den Bewerb mit 7,6 klar für uns entscheiden. Das war zwar einerseits sehr gut, andererseits war ich aber dadurch am Sonntag noch nervöser da ich unbedingt die Chance wahrnehmen wollte.
Der Bewerb war eine L1, und auch diese gelang Venturio wieder sehr gut. Mit der Wertnote von 7,6 waren wir auch sehr zufrieden. Zwar konnte uns in diesem Bewerb Heidewind’s Wesley mit 7,7 noch abfangen, für den zweiten Platz im Bewerb und für die Gesamtwertung des Peugeot-Jugendcups reichte es aber noch deutlich mit 0,4 Punkten.
Somit konnten wir die erhofften Prämien erringen und Venturio zeigte sichtlich stolz seine neue Decke, die ihm zwar wieder etwas zu gross ist, aber von den bisher gewonnen noch immer am Besten passt.

Joy meint:joy_kopf_klein

IMG_2522_klein

29.7.2007, CDN-B Hürm

Da Hürm doch eine Weile von der Lobau entfernt ist, fuhren wir nur heute zum Turnier. Es stand die dritte Qualifikation zum Pony Power Dressur-Supercup am Programm. Einen Bewerb vor dem Supercup wurde die gleiche Aufgabe (L4) geritten. Wir dachten, dass machen wir dann gleich zum Aufwärmen. Die erste L4 war auch recht gut. Wir gewannen mit 7,7 obwohl wir nur knapp vor dem Bewerb ankamen, da die Beschilderung nicht optimal war, und wir das erstemal in Hürm antraten. Dann hofften wir sogar auf eine Steigerung beim Supercup. Allerdings wollte Venturio da nicht mehr. Mit 6,8 wurden wir Vierter. War dann doch zuviel für Venturio, zweimal L4 hintereinander. Allerdings waren die ersten drei heute wirklich sehr stark unterwegs. Schade, wäre interessant geworden. Auf jeden Fall wird das Finale in der Steiermark sehr spannend. Schon in W/NÖ/B sind meiner Meinung nach vier mögliche Sieger vorhanden. Und da kennen wir nicht einmal die Starter aus den anderen Bundesländern.

Joy meint: joy_kopf_klein

IMG_2267_klein

20.7.-22.7.2007 CDN-B Kronberghof - Pago Cup

Kurzfristig beschliessen Petra und ich, am Freitag einen Bewerb zu gehen, da Petra Sa/So nicht dabei sein kann, und Venturio soll das Viereck kennenlernen (seit Kottingbrunn sind wir vorsichtiger). Brütende Hitze am Freitag und eine A7, die wir aufgrund der spontanen Entscheidung nicht trainierten. Und prompt verreite ich mich. Einige weitere kleine Fehler bringen im Endeffekt 6,8 und Platz vier.

Samstag 1.Bewerb zum Pago-Motivationscup, eine A2. Petra nicht da, aber trotzdem eine gute Vorstellung. Zwar ein paar Kleinigkeiten, aber die Richter fanden es gut (8,0!) und gaben Platz1.

Sonntag Hauptbewerb zum Pago-Motivationscup. Diesmal wirklich gut, keine Fehler, vielleicht ein bisschen zu verhalten. Aber mit 7,2 wieder Platz 1 und damit auch der Sieg im Pago-Motivationscup.

Zusammenfassend wieder ein Superwochenende und die ersten zwei Siegerdecken für Venturio!

Hier gehts zu den Fotos

  und hier zum Video(Mpeg) des A2-Bewerbes (13,4 MB) -   

Joy meint:joy_kopf_klein

IMG_1977

24.6.2007 CDN-B Kottingbrunn

Hui und Pfui in Kottingbrunn. Venturio konnte beim zweiten Teilbewerb des Peugeot-Jugend-Cups leider nicht an seine Form des ersten Teilbewerbes anschliessen. Das Viereck in Kottingbrunn, zumindest ein Teil davon, war ihm nicht geheuer. Eine Absperrung und das daran befestigte Hinweisblatt dass sich im Wind bewegte, führte immer in diesem Eck dazu, dass Venturio nicht anderes wollte als weg davon. Das führte zu einigen interessanten Figuren, die eigentlich im Bewerb nicht vorgesehen waren. Nach der dritten oder vierten Einlage verzichtete ich darauf den Bewerb zu beenden und gab auf. Danach versuchten wir Venturio zu beruhigen und zeigten ihm, dass von diesem Blatt nicht wirklich Gefahr ausgeht. Damit hofften wir beim zweiten Bewerb, dem zweiten Bewerb zum Super Pony Power Cup, nicht wieder diese Probleme zu haben. Doch, Überraschung kurz vor Beginn dieses Bewerbes, ich durfte als Erste starten, wurde der Bewerb auf Viereck 2 verlegt. Ich befürchtete ähnliches wie beim ersten Bewerb. Doch Venturio meisterte diesen Bewerb sensationelll gut und wir gewannen mit 7,5 die Pony-L, P6. Somit haben wir bis jetzt beide Qualifikations- bewerbe zum SPPC gewonnen.

Mehr Fotos durch Klick im Foto!

Joy meint: joy_kopf_klein

IMG_1753_klein

20.5.2007 CDN-B Baden Kiebitzhof

1. Teilbewerb zum Peugeot-Jugendcup. Zum Aufwärmen ein A als erster Bewerb des Tages. Start des Bewerbes 8:30, 19 Starter, und ich “natürlich” Startnummer 1. Da musste ich wieder ziemlich früh aus den Federn. Aber es lief wieder super.
7,2 als Erster, und das reichte für den Sieg.
Dann der erste Teilbewerb des Peugeot-Jugendcups. Klasse L, L2 stand am Programm. Wieder war Venturio super. Zwar zerstörte er beim Rückwärtsrichten die Einrichtung (stieg auf die Umrandung und die brach sofort), doch nicht einmal das brachte ihn heute aus der Ruhe. Mit 7,0 konnte ich auch diesen Bewerb für mich entscheiden, was mir neben den Sieg und der Siegerschabracke auch noch € 110,-- Siegprämie einbrachte.

Joy meint: joy_kopf_klein

IMG_1497_klein

6.5.2007 CDN-B Süssenbrunn

Letzter Tag in Süssenbrunn. Gleich in der Früh der eigentliche Hauptbewerb: Die Wiener Landesmeisterschaften der ländlichen Reiter. Starker Regen in der Nacht und tiefer Boden, aber das macht Venturio ja nichts aus (ist er ja von daheim gewohnt :-) ). Und es lief sehr gut. Nur ein wirklicher Fehler in der L7 am grossen Viereck brachten 64,8% und in der Meisterschaft die nicht erwartete Bronzemedaille. Nebenbei gewann ich damit auch noch meine Abteilung in diesem Bewerb. Damit war das Plansoll mehr als erfüllt, und die abschliessende L4 im L-Cup nur mehr Draufgabe. Mit 7,2 war ich in der ersten Abteilung 2., und konnte damit im L-Cup noch den dritten Platz erringen. Damit endete und ein unglaublich erfolgreiches Wochenende für Venturio und mich 

IMG_1417_klein

5.5.2007 CDN-B Süssenbrunn

Der zweite Tag in Süssenbrunn. Heute stand die zweite “L” für den L-Cup auf dem Programm. Leider lief es nicht so gut wie gestern, wobei aber auch die Bewertung der Richter insgesamt für Kopfschütteln unter den Zusehern sorgte. Heute wurde der Bewerb in zwei Abteilungen gewertet, wobei der L-Cup aber nicht getrennt ausgeschrieben ist (?). Mit 5,7 wurde ich in der ersten Abteilung 4., aber insgesamt im L-Cup auf Rang 5 zurückgefallen. Rückstand aber nur 0,5 Punkte.

 Joy meint: joy_kopf_klein

IMG_1418_klein

4.5.2007 CDN-B Süssenbrunn

Der erster Tag in Süssenbrunn begann mit einer Dressurreiterprüfung Kl. A1, Aufgabe A2. Und das erste Mal seit langem gab es keine Probleme. Das lag sicher daran, dass diesmal meine neue Trainerin, Petra Kerschbaum, dabei war. Da war ich viel ruhiger, und damit auch Venturio. Mit Wertnote 6,5 erreichten wir den 3.Platz bei 12 Startern. Am Abend gab es dann den ersten Teilbewerb des L-Cups, ein L2. 20 Starter bedeuteten für mich in einem Dressurbewerb das bisher grösste Starterfeld. Und wieder lief es wunderbar, bis zu den letzten paar Lektionen. Leider musste gerade als ich startete ein Golfer, der anscheinend den für sich falschen Sport ausgesucht hatte, in dem an das Viereck angrenzenden Buschwerk seinen verschossenen Ball suchen, sodass Venturio einen seiner beliebten Hupfer machen durfte. Dadurch konnte ich am Ende mit Wertnote
7,1 “nur” Platz 3 belegen. Wer weiss was da noch drinnen gewesen wäre.

 Joy meint: joy_kopf_klein

IMG_1382_klein

28.4.2007 CSN-C Kapellerfeld

Solche Tage muss es auch geben. Heute hat überhaupt nichts gepasst. Ich startete mit Billy Boy - einem neuen 9jährigen ganz braven Wallach. Erst zweimal im Training geritten, sollte ich ihn gleich ausprobieren. Doch das funktionierte leider nicht. Im ersten A versuchte ich es ruhig anzugehen, doch war das Ergebnis leider sehr sehr schlecht. Im zweiten A versuchte ich es dann mit mehr Tempo, was mir zwar ein besseres Gefühl gab, doch leider fiel fast jede Stange und Billy Boy verweigerte auch zweimal. Damit auch das zweite A zum vergessen.

 Joy meint: joy_kopf_klein

Oberwoelbling__klein_0107

Foto: ©Istvan Lehoczky

22.4.2007 CDN-B Oberwölbling
1. Qualifikation PP-A Dressur Supercup

Herrliches Wetter in Oberwölbling. Wir starteten nur am Sonntag, da die Anreise doch 1,5 Stunden beträgt. Zum Aufwärmen starteten wir eine L5. Wieder war der erste Start allerdings ein “verhauter”. Einmal verritten und danach funktionierte eigentlich nicht’s mehr wirklich. 5,6 nach Abzug und überraschenderweise doch noch Platz 3 (da nur 5 Starter).

Im ersten Qualifiaktionsbewerb des Pony Power Dressur Supercup’s waren dann leider auch nur 5 Starter, und davon sogar nur 2 Pony’s (im Bewerb noch drei Haflinger da der Bewerb gemischt mit einem Haflinger-Cup ausgetragen wurde). Und wieder war der zweite Bewerb nicht mit dem ersten zu vergleichen. Vielleicht war ich aufgrund des verhauten ersten Bewerbes ein bisschen zu vorsichtig, trotzdem konnte ich mit 7,0 diesen Bewerb für mich entscheiden.

Schade nur, dass die seit Jahren tollen Veranstaltungen der Pony Power Austria meiner Meinung nach viel zuwenig besucht werden. Hoffentlich veranstaltet PP-A trotzdem weiterhin die Cup’s, da ansonsten für Pony-Dressur sowieso zuwenig Veranstaltungen da sind.

Platzhalter-Bild

31.3./1.4.2007 CDN-B Margarethen/Moos

Erstes großes Turnier im Jahr 2007 und eigentlich ganz gut. Nachdem Venturio und ich beim ersten Bewerb noch unsicher waren, ob die Turniere wirklich schon wieder losgehen (Ponybewerb Klasse A, Wertnote 6,1 und ein Platz am Ende des Feldes), war beim zweiten Bewerb, Klasse L, dann der notwendige Ernst auf beiden Seiten vorhanden, und wir konnten den Bewerb mit Wertnote 6,7 für uns entscheiden.

Am zweiten Tag kamen dann noch zwei zweite Plätze (sowohl in A als auch in L) dazu. Da bei diesem L die Wertnote 7,0 betrug, habe ich jetzt auch alle notwendigen Punkte für die R1D2 erreicht!

Foto: ©Miriam Tilli

 

 L4 (11MB)
©Berthold&Gabriele Mosch Videoproduktion

Platzhalter-Bild

Platzhalter-Bild

24.3./25.3.2007 CSN-C Wiener Neustadt

Ich durfte erstmals mit RUBENS auf einem Turnier starten. Natürlich startete ich nur in Klasse A0 und Stil A. Grundsätzlich war ich mit dem Ergebnis zufrieden. Rubens war superbrav.

Am Samstag ein Abwurf im A0 und im Stil A (Wertnote nach Abzug 6,0, d.h. wieder ein Punkt für die R2!). Am Sonntag kein Abwurf im A0 (!), dafür zwei im Stil A (Wertnote daher nur 5,7 nach Abzug).

Platzhalter-Bild

3.3.2007 CSNP-C Wiener Neustadt

Ich sollte ein Pony für den Besitzer auf einem Turnier ausprobieren. Das Pony hieß “Snoopy” und war ein kleiner Schimmel. Beim Pony A lief es noch ganz gut, leider war ich beim letzten Hindernis, wie schon oft, nicht mehr konzentriert genug und hatte dadurch einen Steher. Beim anschließenden Pony L aber gelang es mir nur bis zum Sprung 5 Snoopy zu überreden weiterzumachen. Dann wollte er nicht mehr und wir schieden aus.

[Home] [News] [Wie alles begann] [Meine Partner] [Unsere Erfolge] [Fotogalerie] [Gastbuch]